Snippet Optimierung: Die Klickrate in der Google-Suche verbessern

Snippet Optimierung mit dem kostenlosen Tool von Sistrix

Ein Ranking in den Top-Positionen ist für jeden SEO-Verantwortlichen ein Traumszenario, aber leider noch lange keine Erfolgsgarantie für garantierten Traffic. Denn nicht jedes Suchergebnis kann die Nutzerintention des Suchenden in der richtigen Weise auffangen.

Geringer Traffic für gute Platzierungen in den SERPs ist häufig auf die mangelnde Optimierung des Snippets zurückzuführen, also der Informationen, die in den Suchergebnissen angezeigt werden.

Und die Konkurrenz schläft wie gewohnt nicht. Seitdem Google im Jahr 2009 damit begonnen hat, in Mikroformaten ausgezeichnete Informationen in der Google Suche auszugeben, testen viele Webmaster die verschiedenen Möglichkeiten der Optimierung sogenannter Rich Snippet-Formate.

Das Snippet als Aushängeschild der Landingpage

Die Basic-Version des Snippets besteht grundlegend aus drei Elementen: Seitentitel, URL und Meta Description. Nach einer Eye-Tracking-Studie von Mari-Carmen Marcos und Cristina González-Caro im Jahr2010 (Quelle: Searchengineland.com) wird vom Nutzer dabei hauptsächlich der Beschreibungsteil wahrgenommen. Dieser ist in der Regel deckungsgleich mit der Meta Description der URL und bietet in 155 Zeichen Text die Möglichkeit, zu überzeugen.

Die Beschreibung sollte daher relevante Informationen für den Nutzer liefern und dessen Bedürfnisse abfangen: Womit beschäftigt sich der Nutzer, wenn er nach einem bestimmten Begriff sucht, welche Information kann eine Hilfestellung für ihn bieten? Ferner kann der Einsatz von Argumenten der Differenzierung die Klickrate fördern. Ein Online-Shop wirbt beispielsweise mit kostenlosem Versand, ein Büroservice-Anbieter bietet eine 24-Stunden Servicehotline an. Mit einer möglichst sprechenden URL und einem knackigen Titel wird das Snippet abgerundet.

Auszeichnung durch Sonderzeichen

Der Google Snippet Generator auf saney.com lässt die verschiedenen Möglichkeiten der Optimierung durch ASCII-Zeichen deutlich werden. Eine schöne Spielerei – natürlich dienen nicht alle Zeichen der seriösen Gestaltung, jedoch können Einsatz von einzelnen Sonderzeichen wie Häkchen etc. bereits zu einer attraktiven Gestaltung des Snippets beitragen und es von den Konkurrenzangeboten abheben. Ferner sind Sonderzeichen wie „&“ anstelle des Wortes „und“ platzsparend. GROSSBUCHSTABEN können die Aufmerksamkeit, beispielsweise bei der Auszeichnung einer bekannten Marke, auf sich ziehen.

Beispiel für ein optimierte Meta Description

Rich Snippets

Seit Google die Anreicherung eines Webdokuments mit Auszeichnungen (Markups) zur Interpretation von Suchmaschinen zulässt (Quelle: Google), gestalten sich die Möglichkeiten der Snippet-Optimierung weitreichend: Durch den Einsatz von Rating-Sternen kann ein Shop beispielsweise seine Produktbewertungen anzeigen lassen. Auch Informationen über Preise und Verfügbarkeit lassen sich auszeichnen.

Breadcrumbs helfen dem Nutzer, das Angebot in den Gesamtkontext der Website einzuordnen und evtl. weitere Quellen für Mehrwertinformationen zu erhalten.

Testings & Erfolgskontrolle

Ob strukturierte Auszeichnungen wie Bewertungen und Produktinformationen in den SERPs korrekt angezeigt werden, lässt sich mithilfe des Rich Results Testing Tools (zum Tool) ermitteln. Hierbei können alle Daten in einer Vorschau überprüft werden und gegebenenfalls im Anschluss korrigiert werden.

Die Messung der Optimierungsmaßnahme gestaltet sich dank der Google Search Console (Lesetipp: Mein Google Search Console Buch) einfach. Hier ist für die einzelnen Suchanfragen zu sehen, wie hoch die Klickrate ist. Schauen Sie also in die GSC, ob sich die Klickrate verbessert hat.

Wichtig zu wissen ist, dass Google in manchen Fällen eine andere Description oder gar einen anderen Seitentitel anzeigt. Mit meinem Browser-Plugin SERP Snippet Scraper können Sie mit einem Klick die aktuell angezeigten SERP-Snippets aller gerade sichtbaren organischen Suchergebnisse herausziehen.

Ziel der Snippet Optimierung

Auch wenn die Optimierung der Snippets einen gewissen Aufwand darstellt, lohnt sich dieser mit Sicherheit. Mit einer umfassenden Snippet-Optimierung kann nicht nur der Traffic optimal gesteigert werden, sondern auch Google durch eine hohe CTR (Click Trough Rate) von der Wertigkeit des Angebots überzeugt werden.

Share this page
Ein Beitrag von Stephan Czysch

Seit 2009 arbeite ich im Online-Marketing und bin regelmäßig als Autor aktiv. Nach meinem Abschied aus meiner Online-Marketing-Agentur unterstütze ich als Freelancer und Interim-Manager Unternehmen im Bereich SEO und der Erstellung besserer Websites.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.